Was bedeutet Schönheit in Skandinavien?

Hdready scandinav woman

Die skandinavischen Länder, also Dänemark, Norwegen, Finnland und Schweden, sind vor allem für ihre wunderschöne Natur bekannt. Große Teile der Landschaften dieser Länder sind unbebaut und existieren in dieser Form schon seit tausenden von Jahren.

Alle Länder, die zu Skandinavien gehören, haben Küstenabschnitte und somit auch, zumindest in Teilen, maritimes Klima. Genau diese Nähe zum Meer könnte einer der Gründe sein, warum die Skandinavier für ihre makellose Haut und natürliche Schönheit weit über Europas Grenzen hinaus bekannt sind.

Auf der ganzen Welt gelten die Menschen aus Skandinavien als besonders schön. Insbesondere schwedische Frauen sind bei Männern aus allen Ländern sehr beliebt. Schönheit spielte in Skandinavien lange keine sehr große Rolle. Selbstverständlich möchten die Skandinavier gepflegt aussehen, einen richtigen Schönheitskult wie zum Beispiel in Südamerika oder den USA gab es aber lange Zeit nicht.

Mit der Zeit hat sich auch die Meinung der Nordeuropäer zum Thema Schönheit verändert, dennoch kann sich auch heutzutage nur die Hälfte der Skandinavier vorstellen, ihrer Schönheit durch plastische Chirurgie auf die Sprünge zu helfen.

Wie sieht eine schöne Person in Skandinavien aus?

Für Frauen und für Männer aus den skandinavischen Ländern gilt mehr oder weniger das gleiche Schönheitsideal: Schöne Menschen sind groß und schlank, sie haben blonde Haare und helle Augen. Frauen sollten außerdem möglichst lange Haare haben und Männer sportlich bis durchtrainiert sein.

Skandinavier legen auch großen Wert auf Natürlichkeit. Barbie- und Ken-Typen findet man in Norwegen, Schweden, Finnland oder Dänemark eher selten, sie gelten auch nicht als attraktiv. Die Kosmetikprodukte, die in Skandinavien verwendet werden, sollen die natürliche Schönheit unterstützen, im besten Fall fällt es gar nicht auf, dass Cremes oder Seren verwendet wurden.

Im skandinavischen Raum wird Natur- und Umweltschutz sehr bewusst gelebt. Kosmetikprodukte sollten deshalb möglichst wenig Chemie enthalten und bei ihrer Herstellung so umweltfreundlich wie möglich sein. Am meisten verkaufen sich in Skandinavien organische Produkte.

Schöner werden mit plastischer Chirurgie

Trotz der Naturverbundenheit der Menschen in Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland gibt es auch in diesen Ländern den Trend zu Schönheitsoperationen und kosmetischen Behandlungen mit Botox oder Hyaluronsäure.

Bei der Umfrage einer norwegischen Universität gaben fast die Hälfte der 3500 befragten Frauen zwischen 18 und 35 Jahren an, dass sie sich eine Schönheits-OP vorstellen könnten. Allerdings hatten nur gut 3 Prozent der Frauen tatsächlich bereits eine ästhetische Veränderung durchführen lassen.

http://sciencenordic.com/why-women-want-plastic-surgery

Zum Ziel dieser Umfrage gehörte auch, die Gründe für eine Schönheitsoperation zu ermitteln. Im Ergebnis zeigt sich ein typisches Klischee bestätigt: Die meisten Frauen, die sich eine Schönheits-OP vorstellen konnten, hatten einen geringeren Bildungsgrad, ein schlechtes Körpergefühl bzw. Selbstbild oder unrealistische Vorstellungen von Schönheit.

Die beliebtesten Schönheits-OPs in Skandinavien passen zum Trend in ganz Europa. Skandinavier lassen am häufigsten Fettabsaugungen durchführen, gefolgt von Brustvergrößerungen (bei Frauen) und Nasenkorrekturen (bei Frauen und bei Männern). Auch Bauchstraffungen werden in den skandinavischen Ländern relativ häufig gemacht, vor allem bei Frauen, die mehrere Kinder auf die Welt gebracht haben.

Kosmetische Behandlungen zur Unterstützung der natürlichen Schönheit und zum Verlangsamen des Alterungsprozesses sind in den skandinavischen Ländern beliebter als chirurgische Eingriffe. Botox und Hyaluronsäure verhelfen zu einem jüngeren Aussehen, ohne dass die Form oder Struktur des Gesichts nachhaltig verändert wird.

Auch Zahnbleaching, Haarverlängerungen, Wimpernextensions und ähnliche unauffällige Maßnahmen für mehr Schönheit werden in der skandinavischen Gesellschaft eher akzeptiert als ein operativer Eingriff in einer Beauty-Klinik.

Methoden zur dauerhaften Haarentfernung spielen in Skandinavien keine Rolle. Ganz im Gegenteil lässt sich in den letzten Jahren besonders bei Männern ein steigendes Interesse an Haarimplantation beobachten. 

http://raconteur.net/infographics/global-cosmetic-procedure-trends#


In den weltweiten Statistiken zum Thema Schönheits-OPs sind Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark eher selten zu finden. Nach wie vor scheint den Skandinaviern ihre Natürlichkeit am wichtigsten zu sein, auch wenn die stetig steigende Anzahl plastischer Operationen dem allgemeinen Trend in Europa entspricht.