Für immer jung aussehen mit den richtigen Super Foods – Teil 3

Hdready woman eat superfoods optim

Die perfekte Ernährung für ein jugendliches Aussehen ist gesund und ausgewogen, abwechslungsreich und sättigend. Ein wichtiger Faktor, um die Hautalterung zu verlangsamen, ist das Trinken von Wasser. Pro Tag sollte man mindestens 2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee trinken, wenn man schwitzt oder sportlich aktiv ist entsprechend mehr. Wenn genügend Flüssigkeit im Körper vorhanden ist, sehen Falten weniger ausgeprägt und die Haut insgesamt frischer aus.

In Teil 1 und Teil 2 dieser Artikelreihe erfuhren Sie mehr über die 10 Basic Foods, die zu einer gesunden Ernährung in jedem Fall dazugehören sollten. Hier geht es nun um echte Super Foods, exotische Lebensmittel, die laut der Werbung Eigenschaften wie Blaubeeren, Holundersaft oder Olivenöl haben sollen und diese in ihrer Wirkung sogar noch übertreffen.

Verkaufsargument Super Food

Camu, Maca, Açaí und Lucuma sind einige der Super Foods, die das Altern aufhalten können sollen. Alle Super Foods haben eines gemeinsam: Sie kommen aus weit entfernten Ländern und werden regelmäßig von einem Naturvolk verzehrt. In diesem Naturvolk gibt es dank des jeweiligen Super Foods keine oder wenige Fälle von Brustkrebs, Übergewicht oder Herzinfarkten, so Angela Clausen von der Verbraucherzentrale NRW. Faktoren wie Bewegung, sonstige Ernährung oder Stress bleiben bei solchen Beurteilungen in der Regel außen vor.

Vor allem der Name Super Food scheint zu wirken. Gerade Smoothies und Säfte, die diese exotischen Früchte enthalten, verkaufen sich gut. Laut einer Umfrage der British Dietetic Association haben 61 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon mal ein Lebensmittel nur deshalb gekauft, weil es als Super Food bezeichnet wurde.

Nicht so super wie gedacht – Goji-Beeren

Goji-Beeren waren eine Zeit lang ein äußerst beliebtes Super Food, nun stehen sie auf dem Prüfstand, da sie nicht nur positive Eigenschaften aufweisen. In China gelten die kleinen roten Beeren als echter Jungbrunnen und Quelle für ein ewiges jugendliches Aussehen. Außerdem werden sie dort traditionell bei Bluthochdruck eingenommen.

Genau wie viele andere Super Foods gibt es bei der Goji-Beere das Problem der Herkunft. Goji-Beeren sind eigentlich nicht gesünder als heimische Früchte. Da sie aus China kommen und einen langen Transportweg haben, sind sie sogar noch zusätzlich mit Schadstoffen belastet. Untersuchungen von Goji-Beeren zeigen recht häufig hohe Pestizidwerte. Wer gerinnungshemmende Medikamente einnimmt, sollte in jedem Fall auf den Verzehr von Goji-Beeren verzichten. Sie können die Wirkung der Medikamente stören.

Açaí – brasilianisches Super Food

Die Açaí ist eine dunkelblaue Beere, die in Brasilien an Palmen wächst. In ihrem Herkunftsland wird die Beere frisch oder als Saft verzehrt. Die Açaí hat einen hohen Gehalt an Anthocyanen. Dieser dunkle Pflanzenfarbstoff wirkt antioxidativ, er schützt den Körper also vor freien Radikalen.

Allerdings enthält die brasilianische Beere auch relativ viel Fett, Omega-3-Fettsäuren. Wer auf eine kalorienbewusste Ernährung achtet, sollte Açaí also nur in Maßen zu sich nehmen. Wer Gewicht abnehmen möchte, sollte lieber auf heimische Super Foods setzen. Rotkohl, rote Trauben, Holunder und schwarze Johannisbeeren haben einen ähnlich hohen Anthocyan-Gehalt wie die Açaí.

Antioxidantien – viel hilft nicht viel

Fast alle Lebensmittel, die als Super Food bezeichnet werden, enthalten viele Antioxidantien. Diese können in Form von Pflanzenfarbstoffen oder als Vitamine vorliegen. Antioxidantien können freie Radikale abfangen, die die Körperzellen schädigen, und so unter anderem die Alterung der Haut verlangsamen.

„Antioxidantien wie sekundäre Pflanzenstoffe können, in großen Mengen verzehrt, schädliche Wirkungen haben. Beispielsweise ist beschrieben, dass es zu Wechselwirkungen mit Medikamenten und zu einer schlechteren Aufnahme von Vitaminen kommen kann.“ warnt Daniela Graf vom Max-Rubner-Institut. Insbesondere Pillen und Pulver, die die Super Foods als hochkonzentrierte Extrakte enthalten, sollte man meiden.

Die beste Ernährung für ein jugendliches Aussehen ist abwechslungsreich und gesund. Sie kann sicherlich ab und an Super Foods enthalten, sollte jedoch nicht ausschließlich aus ihnen bestehen. Da auch zu viel Nachdenken die Alterung vorantreibt, ist es manchmal am besten, sich auf Bewährtes zu berufen.