Brustvergrößerung – (K)eine Entscheidung für zwei

Hdready brustvergrosserung among couples

Die Entscheidung für eine Schönheits-OP ist nie leicht, ob man Single ist oder in einer Beziehung. Wer allerdings in einer Partnerschaft lebt, tut sich in der Regel damit noch ein bisschen schwerer. Vielen Frauen schwirren jede Menge Fragen durch den Kopf: Wie spreche ich das Thema an? Wird mein Partner mich bei einer Brustvergrößerung unterstützen? Findet er eine solche Operation gut oder absolut unnötig? Wird er mich nach der Brust-OP noch genauso attraktiv finden?

Das Thema Brustvergrößerung wird fast immer zuerst von Frauen angesprochen, auch wenn sich einige Männer wünschen, dass sich ihre Partnerin einer Brust-OP unterzieht. Die meisten dieser Frauen sind mit ihrer Brust unzufrieden, entweder nach einer Gewichtsabnahme, einer Schwangerschaft oder auch von der Pubertät an. Sie fühlen sich unwohl und haben ein geringes Selbstbewusstsein. Sie erhoffen sich von der Schönheitsoperation, dass sie selbstbewusster werden und sich attraktiver fühlen.

Frauen, die mit einer Brustvergrößerung liebäugeln, haben den Wunsch nach einer Veränderung meist schon lange Zeit. In den seltensten Fällen wird eine OP wegen einer fixen Idee durchgeführt. Gerade Frauen in einer Partnerschaft besprechen ihr Vorhaben fast immer mit ihrem Partner.

Oft haben sie Angst davor, ihre Idee mit dem Partner zu teilen. Sie fürchten sich vor Unverständnis, Ablehnung und vor allem davor, nicht ernst genommen zu werden. Der Partner fühlt sich schließlich mit seinem Körper wohl. Er kann die Unzufriedenheit der Frau nicht nachvollziehen. 

Gerade nach Schwangerschaften finden es viele Männer ganz normal, dass sich der Körper der Frau verändert hat. Sie hat schließlich Kindern das Leben geschenkt. Dass sich Frauen aber auch als Mütter weiterhin weiblich und attraktiv fühlen möchten, können sie nicht oder nur schwer verstehen. 

Neben dem Unverständnis spielt in Partnerschaften häufig auch der finanzielle Aspekt eine wichtige Rolle. Eine Brustvergrößerung ist nicht günstig, wenn man sie bei einem namenhaften Chirurgen machen lässt. Frauen haben manchmal Sorge, dass ihr Partner ihnen bei der Finanzierung ihres Wunsches im Wege stehen könnte. Fällt vielleicht der Familienurlaub für die OP ins Wasser, kann das natürlich zu Diskussionen führen.

In den allermeisten Fällen sind die Ängste und Sorgen jedoch unbegründet. Die meisten Männer unterstützen ihre Partnerinnen bei ihrer Entscheidung für eine Brustvergrößerung. Wichtig ist, dass die Frau, wenn nötig häufig, das Gespräch mit ihrem Partner sucht. Wenn die persönlichen Gründe und Gefühle offen besprochen werden und klar ist, dass die Operation auch der Beziehung gut tun wird, steht einem Beratungsgespräch beim Schönheitschirurgen in der Regel nichts mehr im Wege.

Als Paar kann man zu diesem Gespräch auch zu zweit gehen. Dies gibt beiden Partnern Sicherheit. Männer haben oft unausgesprochene Bedenken über das Risiko einer Narkose und der Operation im Allgemeinen. Nach einem guten Beratungsgespräch sollten diese aber ausgeräumt sein.

Wer sich vor einem eventuellen unästhetischen Ergebnis der Brustvergrößerung fürchtet, sollte sich im Internet gut informieren. Viele Schönheitschirurgen haben auf ihren Webseiten Vorher-Nachher-Bilder von Brust-OPs. Auch die Suche in Patientenforen ist sinnvoll, dort findet man Erfahrungsberichte zu verschiedensten Schönheitsoperationen. Mit ein bisschen Glück haben vielleicht andere Patienten bereits Berichte über den Arzt gepostet, für den man sich entschieden hat.

Kaum eine der Frauen, die eine Brustvergrößerung haben machen lassen, bereut ihre Entscheidung im Nachhinein. Die meisten sind glücklicher, selbstbewusster und zufriedener. Diese positive Stimmung wirkt sich dann auch positiv auf die Partnerschaft aus. Für Männer haben Brust-OPs deshalb gleich zwei Vorteile: Eine glücklichere Partnerin und eine optische Veränderung, die die meisten Männer anspricht.

Eine Brustvergrößerung kann das Tüpfelchen auf dem i in einer Beziehung sein, wenn sie für die Frau sehr wichtig und vom Partner akzeptiert ist. Allerdings ist keine Schönheitsoperation, ob der Brust oder einer anderen Körperregion, dazu geeignet, eine gescheiterte oder zerrüttete Beziehung wiederherzustellen. Das können nur die Partner selbst schaffen.