Wie sieht das perfekte weibliche Gesicht aus?

Hdready beauty woman

Obwohl Schönheitsideale sich ständig verändern, regionalen und kulturellen Unterschieden unterliegen und immer auch Geschmacksfrage sind, gibt es einige Dinge, die weltweit als schön oder perfekt gelten. Welche Merkmale machen das perfekte weibliche Gesicht aus? Auch darüber lässt sich natürlich diskutieren. In vielen Ländern gelten die folgenden Attribute als weiblich, attraktiv und ideal:

hohe Wangenknochen: Hohe Wangenknochen gelten bei Frauen und Männern als attraktiv. Die 10 am häufigsten bei Schönheitsoperationen gewünschten Wangenknochen gehören Celebrities wie Scarlett Johansson, Cameron Diaz, Halle Berry, Michelle Pfeiffer, Gisele Bündchen, Natalie Portman, Naomi Campbell, Angelina Jolie, Cara Delevigne und Keira Knightley.

volle, herzförmige Lippen: Eine leicht nach oben zeigende Oberlippe mit einem herzförmigen Bogen unter der Nase gehört in jedem Fall zum perfekten Frauengesicht. Außerdem sollten weibliche Lippen möglichst voll sein. Je voller die Lippen sind, desto jugendlicher erscheint das weibliche Gesicht. Berühmte Frauen mit den perfekten Lippen sind Angelina Jolie, Rosie Huntington-Whiteley, Kerry Washington, Priyanka Chopra, Rihanna, Eva Mendes, Megan Fox und Amanda Seyfried.

klares Hautbild: Reine, klare Haut ist zum Teil genetisch bedingt und kann zum Teil durch Pflegeprodukte und Behandlungen, sowie gesunde Ernährung und ausreichend Trinken beeinflusst werden. Auch ein ausgewogener Lebensstil und viel Schlaf sorgen für ein strahlendes Hautbild. Klare Haut vermittelt unbewusst auch den Anschein von Gesundheit, vermutlich wird sie deshalb besonders oft als Merkmal des perfekten Frauengesichts genannt. Jennifer Lopez, Miranda Kerr, Olivia Wilde, Rihanna, Kim Kardashian, Lupita Nyong’o, Katy Perry, Beyoncé, Gwen Stefani und Halle Berry werden oft als die Stars mit der perfekten Haut bezeichnet.

volle, gepflegte Augenbrauen: Augenbrauen sind der Rahmen des Gesichts für Männer und Frauen gleichermaßen. Wie alle Schönheitsideale unterliegen auch Augenbrauen Trends und „die perfekten Augenbrauen“ werden stetig neu definiert. Vor rund 10 Jahren sollten weibliche Augenbrauen möglichst dünn gezupft und unauffällig sein. Darauf folgte eine Zeit, in der galt, je voller und buschiger die Augenbrauen sind, desto besser. Im Moment wird vor allem der natürliche, gepflegte Look bevorzugt. Wer zu dünne Augenbrauen oder Lücken in ihnen hat, kann mit Kosmetikprodukten unauffällig Makel kaschieren. Berühmte Vorbilder mit den perfekten Brauen sind Zoe Saldana, Jasmine Sanders, Rita Ora, Jaime King, Allison Williams, Angelina Jolie, Sofia Boutella, Zoey Deutch und Kaia Gerber.

Gleichgewicht zwischen Kinn, Stirn und Kiefer: Wenn in einem weiblichen Gesicht ein gutes Gleichgewicht zwischen Kinn, Stirn und Kiefer vorherrscht, gilt es als besonders attraktiv. In der Regel gibt es dann kein besonders hervorstechendes Merkmal, das Gesicht ist harmonisch und ausgewogen. Beispiele hierfür sind Christina Hendricks, Sienna Miller, Emmy Rossum, Alice Eve, Jessica Chastein und Katie Holmes. Keine dieser prominenten Frauen hat das perfekte Gesicht, aber bei ihnen allen sind die Proportionen von Kiefer, Stirn und Kinn ausgewogen und deshalb werden ihre Gesichter als schön empfunden.

zierliche Nase: Im amerikanischen und europäischen Raum bevorzugt man zierliche Nasen bei Frauen. In anderen Kulturen und Regionen der Welt gibt es aber auch den Fall, dass Frauen mit einer großen oder besonders auffälligen Nase als schön gelten. Die 10 weltweit am häufigsten bei Schönheits-OPs nachgefragten Promi-Nasen sind die von Jessica Alba, Natalie Portman, Scarlett Johannson, Britney Spears, Rachel McAdams, Ivanka Trump, Ashlee Simpson, Jennifer Aniston, Amanda Seyfried und Shilpa Shetty.

positiver Canthal Tilt: Als Canthal Tilt bezeichnet man den Neigungswinkel einer geraden Linie, die vom äußeren zum inneren Augenwinkel gezogen wird. Mandelförmige Augen haben einen positiven Canthal Tilt, weil der äußere Augenwinkel etwas höher steht als der innere. Perfekte Mandelaugen haben Stars wie Gigi Hadid, Mila Kunis, Adriana Lima und Angelina Jolie. Steht der innere Augenwinkel höher als der äußere, werden Gesichter meist als weniger attraktiv empfunden. Im Volksmund spricht man bei einem negativen Canthal Tilt oft vom sogenannten Dackelblick.