Überschüssige Haut nach schnellem Gewichtsverlust – Was kann man dagegen tun? – Teil 2

Hdready getting slim

Viele Menschen streben einen schnellen Gewichtsverlust an und quälen sich deshalb durch Diäten und Sportprogramme. Leider nehmen sie dadurch aber meist nicht nur schnell viel ab. Häufig bleiben unschöne, überschüssige Haut oder Fettschürzen zurück. Es gibt verschiedene Wege, diesem Problem Herr zu werden. Manchmal hilft es, während der Gewichtsabnahme bereits auf bestimmte Dinge zu achten. Hat man schon abgenommen und ist mit dem optischen Resultat nicht zufrieden, gibt es weitere Methoden, die ungewünschte, überschüssige Haut loszuwerden.

Wann wegen überschüssiger Haut zum Schönheitschirurgen?

Trotz der vielen Wege, überschüssige Haut beim Abnehmen zu vermeiden, gibt es einige Fälle, in denen eine Schönheitsoperation zur Entfernung der Hautschürzen sinnvoll ist. Dies können genetische Veranlagungen sein, die eine Verbesserung des Problems behindern, oder auch psychische Gründe. Fühlt sich ein Patient mit seinem neuen Körper nicht wohl, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er schnell wieder Gewicht zunimmt. Dieses ist dann oftmals sogar mehr als das ursprünglich verlorene.

Damit die Schönheits-OP zur Entfernung der überschüssigen Haut erfolgreich verläuft, sollten Patienten einige Dinge beachten. Die optimalen Kandidaten für eine OP sollten:

  • ihr Zielgewicht erreicht und für mindestens 6 Monate gehalten haben. Nach einer operativen Hautentfernung sollten die neuen Körperkonturen für einige Jahre erhalten bleiben. Dies gilt aber nur, wenn der Patient sein Gewicht halten kann. Starke Gewichtsschwankungen nach der Schönheitsoperation wirken sich negativ auf deren Ergebnisse aus.
  • bei guter Gesundheit sein. Dies ist vor allem für die Patientensicherheit wichtig. Eine Schönheits-OP ist kein kleiner Eingriff. Je besser der Allgemeinzustand des Patienten ist, desto besser verläuft die Heilung nach der Operation.
  • realistische Vorstellungen vom Ergebnis der OP haben. Eine Hautentfernung kann das Aussehen des Patienten drastisch verändern und verbessern. Sie liefert ihm aber keinesfalls einen „perfekten“ Körper.
  • sich bewusst sein, dass nach der Entfernung überschüssiger Haut je nach Körperregion sichtbare Narben zurückbleiben können. Insbesondere bei spezieller Kleidung wie Badeanzug oder Bikini können Narben sichtbar sein.
  • in der Lage sein, einige Wochen ihrer Arbeit fernzubleiben. Ja nachdem, wie viel überschüssige Haut bei der Schönheitsoperation entfernt wird, dauert der Heilungsprozess auch dementsprechend. Die meisten Ärzte empfehlen eine Auszeit von 3 bis 6 Wochen, Sport kann meist wieder nach 3 Monaten gemacht werden.

Welche Arten von Schönheits-Operationen werden bei überschüssiger Haut durchgeführt?

Da überschüssige Haut in verschiedenen Körperregionen auftreten kann, gibt es auch verschiedene Operationen, die bei diesem Problem geeignet sind. Im Beratungsgespräch erstellt der Facharzt für jeden Patienten einen individuellen Operationsplan. Zu den typischen Schönheits-OPs bei überschüssiger Haut gehören:

Körperlifting oder Body Lift

Ein Body Lift ist die Schönheitsoperation, die am häufigsten nach einem Gewichtsverlust durchgeführt wird. Bei einem Körperlifting schneidet der Chirurg entlang des Bauches und entfernt überschüssige, hängende Haut. Im Rahmen der OP werden außerdem das Gesäß, der Bauch, die Taille, die Hüfte, Oberschenkel und Arme gestrafft und in Form gebracht. Je nach Patientenwunsch sind außerdem eine Fettabsaugung oder eine Po-Vergrößerung zusätzlich möglich.

Bauchstraffung

Eine Bauchstraffung ist vor allem dann sinnvoll, wenn kontinuierlich Diät gehalten und Sport getrieben wird, der Bauch aber trotzdem nicht die gewünschte Optik bekommt. Die Bauchstraffung sorgt für einen flachen, straffen Bauch, der bei stabilem Gewicht lange bleibt.

Bruststraffung und Brustvergrößerung

Bei vielen Frauen geht mit einer Gewichtsabnahme eine Veränderung der Brust einher. Wenn man Körperfett durch Sport und Ernährungsumstellung verliert, werden auch die Brüste kleiner. Passiert diese Gewichtsabnahme nun besonders schnell, kommt es auch im Brustbereich zu überschüssiger bzw.  hängender Haut. Gerade nach Schwangerschaft und Stillzeit und dem damit verbundenen Gewichtsverlust ist dies ein häufiges Problem.

Durch eine Bruststraffung kann man Hängebrüsten entgegenwirken. Mit der Schönheits-OP wird die Brust wieder straffer, fester und bekommt eine neue Form. Wer sich außerdem eine vollere Brust wünscht, sollte gemeinsam mit der Bruststraffung auch eine Brustvergrößerung mit Implantaten machen lassen.